Für ein klimagerechtes Freiburg

Fridays for Future Freiburg hat beschlossen, ihre Forderungen aus dem Jahr 2019 zu überarbeiten, um effektiver auf ein klimagerechtes Freiburg hinzuwirken.

Unser Wunsch ist es, in diversen Arbeitskreisen möglichst viele Gruppen und Aktive aus Freiburg und Umgebung in diesen Prozess einzubinden. Es geht um einen grundlegenden gesellschaftlichen Umbau, den wir nur miteinander konstruktiv bewältigen können. Gemeinsam sind wir stark.

 

Ziel

  • Ein Forderungskatalog an die Stadt Freiburg (und die Umlandgemeinden), der sich am 1,5°-Ziel des Pariser Klimagipfels orientiert und für die europaweite Vorreiter-Rolle von Freiburg als einer klimaneutralen Stadt eintritt.

  • Die Forderungen werden von Fridays for Future Freiburg gemeinsam mit anderen regionalen Klima-Interessensgruppen erarbeitet und sollen dem neuesten Stand der Wissenschaft entsprechen.

  • Dabei werden die Ziele und Vorgaben möglichst konkret formuliert. So gibt es kaum Spielraum, die Forderungen zu umgehen oder zu verwässern.

  • Mit der Hilfe von Expert*innen und Aktivist*innen aus Freiburg und Umgebung soll ein realistisches Konzept zur Erreichung der Klimaziele entstehen.

 

Zeitplan

Das Papier soll zum neuen Doppelhaushalt 2021/22 vorliegen und wird im November vorgestellt. Zur Erläuterung: Die heiße Phase der Verhandlungen über den Haushalt beginnen im November, die Abstimmung erfolgt Frühjahr 2021.

Wir sind uns bewusst, dass dieses Projekt sehr aufwändig und komplex wird. Wir denken jedoch, dass sich diese Arbeit lohnen wird, da wir mit den aktuellen Mehrheitsverhältnissen im Gemeinderat und durch die große Unterstützung in der Bevölkerung eine echte Chance haben, Freiburg in naher Zukunft klimaneutral zu gestalten.

Bleibe auf dem Laufenden
und abonniere unseren Newsletter!

*

An welche E-Mail Adresse soll der Newsletter geschickt werden?